Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Baustellenkoordination

Sommerbaustellen 2017: Ausblick auf die Infrastrukturarbeiten im Sommer

Wichtige Gleiserneuerungen werden am Schottenring und rund um den Baumgartner Spitz durchgeführt. Im 20. Bezirk wird die Versorgung mit Hochquellwasser durch neue Rohre am Handelskai sichergestellt. Verschiedene Straßenbauprojekte sorgen für mehr Verkehrssicherheit und eine bessere Mobilität. Bereits bei der Einrichtung großer Baustellen wird ein Spezialteam die Verkehrsmaßnahmen vor Ort prüfen.

mehr

Baustellenfreiheit

Die „Baustellenfreiheit“ beschreibt jene Straßenzüge, die aufgrund von verkehrswirksamen Baustellen in der Umgebung ohne Beeinträchtigungen bleiben sollen. Damit soll erreicht werden, dass wichtige Alternativrouten gut passierbar sind und der Verkehr dort möglichst abfließen kann. Selbstverständlich können Nebenstraßen leider nicht das gleiche Verkehrsvolumen aufnehmen wie die Hauptrouten, daher ist immer etwas Geduld nötig.

In diesem Jahr gibt es besonders viele baustellenfreie Korridore wegen der Sanierung der Tunnel auf der A23 Südosttangente im Norden Wiens. Aber auch um die Baustellen-Highlights der Stadt Wien wurden solche Korridore eingerichtet.

 

mehr

Die Baustellen-Highlights 2017

In diesem Jahr gibt es vier Großprojekte der Stadt Wien, die als Baustellen-Highlights des Jahres gelten. Dazu gehören der Umbau des Stephansplatzes mit der Neugestaltung der Oberfläche in feinem Granit, die Erneuerung der Wasserrohre am und um den Getreidemarkt mit dem anschließenden Straßenbau, der auch die Errichtung einer neuen Querung für den Fuß- und Radverkehr auf Höhe Gauermanngasse sowie den Radweglückenschluss beinhaltet.

mehr